iBMB > FG Massivbau > Forschung > Weitere Projekte > NTH-Top-Down-Projektverbund: „Strategien und Methoden des Life-Cycle-Engineerings für Ingenieurbauwerke und Gebäude“

NTH-Top-Down-Projektverbund: „Strategien und Methoden des Life-Cycle-Engineerings für Ingenieurbauwerke und Gebäude“

Teilprojekts 6: Anwendung von Life-Cycle-Konzepte auf Infrastrukturbauwerke

Lebensdauermanagement bzw. Life-Cycle-Engineering (LCE) umfasst alle Maßnahmen zur Sicherstellung der Funktionalität der Bauwerke während aller Lebensphasen. Dies ist eine der großen Herausforderungen an das Bauen in der Zukunft, da die zur Verfügung stehenden Ressourcen knapper werden und die langzeitige Nutzbarkeit der Infrastrukturanlagen nach Kriterien der Nachhaltigkeit, wie der technischen Sicherheit, der Wirtschaftlichkeit sowie der ökologischen Anforderungen, gewährleistet sein muss.

Tragwerke müssen während ihrer gesamten Nutzung zuverlässig sein. Da sie diversen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, nimmt die Zuverlässigkeit über die Zeit ab, womit ihre Nutzungsdauer begrenzt ist. Aktuell wird die
Dauerhaftigkeit eines Stahlbetonbauteils meist über das Einhalten von deskriptiven Regeln nach DIN 1045-1
sichergestellt. Bei einigen bedeutenden Projekten wurde der Grenzzustand „Depassivierung der Bewehrung“
nach einem Positionspapier des DAfStb ausgewertet. Für beide Vorgehensweisen gilt, dass die Zuverlässigkeit
der Tragfähigkeit des Tragwerks am Ende der Lebensdauer unbekannt ist. Daher wurde am Institut für
Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB), Fachgebiet Massivbau, der TU Braunschweig eine alternative
probabilistische Lebensdauersimulationen entwickelt, die auf dem Grenzzustand der Tragfähigkeit basiert und
fortschreitende Bewehrungskorrosion berücksichtigt.

tl_files/ibmb/massivbau/forschung/NTH_Einwirkung-Widerstand.jpg tl_files/ibmb/massivbau/forschung/NTH_Nutzungsdauer.jpg

 

Projektträger: Niedersächsische Technische Hochschule (NTH) als Allianz der TU Braunschweig, TU Clausthal und LU Hannover

Förderdauer/Laufzeit: 2010 - 2012

Ansprechpartner: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Empelmann

Kurzberichte zu diesem Projekt: (Pdf-Datei 1 und 2)

Veröffentlichungen:

  • Empelmann, Martin; Siegert Corinna (2012): Life-cycle design of concrete structures under consideration of advancing reinforcement corrosion. In: Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems. Proceedings of the Third International Symposium on Lifecycle Civil Engineering, Ialcce'12, Held in Vienna, Austria, October 3-6, 2012. Unter Mitarbeit von Alfred Strauss, Dan M. Frangopol und Konrad Bergmeister. Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems. Wien, 03.-06.10.2012. IALCCE. London: Taylor & Francis Group, S. 574–581.
  • Empelmann, Martin; Unger Christian (2012): Analysis and verification of existing bridge structures. In: Bridge Maintenance, Safety and Management. Proceedings of the Sixth International Iabmas Conference, Villa Erba, Lake Como, Italy, 8-12 July 2012: CRC Pr I Llc.
  • Empelmann, Martin; Unger Christian (2012): Deterministic versus probabilistic reliability analysis of existing bridge structures. In: Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems. Proceedings of the Third International Symposium on Life-cycle Civil Engineer-ing, Ialcce'12, Held in Vienna, Austria, October 3-6, 2012. Unter Mitarbeit von Alfred Strauss, Dan M. Frangopol und Konrad Bergmeister. Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems. Wien, 03.-06.10.2012. IALCCE. London: Taylor & Francis Group, S. 2390–2397.

Zurück