iBMB > FG Massivbau > Forschung > Weitere Projekte > Hintergrundrecherche und Vergleichsrechnungen zum Eurocode 2 im Rahmen der Auswertung der Nationalen Anhänge – Hintergrundrecherche zu den Beiwerten αcc und αct

Hintergrundrecherche und Vergleichsrechnungen zum Eurocode 2 im Rahmen der Auswertung der Nationalen Anhänge – Hintergrundrecherche zu den Beiwerten αcc und αct

Mit Einführung des Eurocode 2 (EC2) wurde für jeden CEN-Mitgliedsstaat ein zugehöriger Nationaler Anhang erarbeitet, welcher die Anwendungen der Regeln in den jeweiligen Ländern ermöglichen soll. In den Nationalen Anhängen der Länder wurden somit Faktoren mit unterschiedlichen Werten festgelegt. Dies betrifft auch die Beiwerte αcc, αct und kt. Im Rahmen der Bearbeitung werden die Ansätze bzw. Untersuchungen zur Festlegung der genannten Beiwerte nach EN 1992-1-1 zusammengestellt und ausgewertet.

Innerhalb des Forschungsvorhabens werden Hintergrundinformationen zum Dauerstandverhalten von Normalbeton recherchiert. Auf Basis der Recherche und unter Berücksichtigung der Entwicklung der Betontechnologie sollen die Beiwerte αcc, αct und kt neu bewertet werden.

Bild 1 zeigt eine Auswertung des Faktors αcc. Zu sehen sind die in den Nationalen Anhängen zum EC2 festgelegten Werte im Vergleich zu Wertebereichen, welche durch die Untersuchungen festgelegt werden konnten.

tl_files/ibmb/massivbau/forschung/Bra_Dauerstand.jpg

Bild 1:

Darstellung der αcc Werte der Nationalen Anhänge der Länder im Vergleich mit den durch die Untersuchungen aus der Literatur erzielten Wertebereichen

Projektträger: Deutscher Ausschuss für Stahlbeton e.V. (DAfStb) / Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen e.V.

Förderdauer/Laufzeit: 2016 - 2016

Ansprechpartner: Georg Brachmann, M.Sc.

Zurück