iBMB > FG Organische Baustoffe > Lehre > Lehrveranstaltungen > Bautenschutz und Bauwerksanierung

Bautenschutz und Bauwerksanierung

(Sommersemester)

Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens und des Maschinenbaus ab dem 1. Mastersemester.

Bauwerksanierung:

Die Studierenden eignen sich die wesentlichen physikalischen, chemischen und elektrochemischen Schädigungsmechanismen an Betonbauwerken an und erwerben vertiefte Kenntnisse über Schadensanalyse, Instandsetzungsbaustoffe und ihre baupraktische Anwendung. Ferner werden die Grundlagen zu den faserförmigen Gefahrstoffen einschließlich Asbest, die Beurteilung der Dringlichkeit für Asbestsanierung und deren Durchführung erlernt. Sie werden damit in die Lage versetzt, vorhandene Schäden zu beurteilen, eine geeignete Instandsetzungskonzeption aufzustellen und durchzuführen.

Bautenschutz:

Die Studierenden erlernen wesentliche Aspekte des bauphysikalischen und werkstofftechnologischen Wärme- und Feuchteschutzes, ferner Grundlagen zu Dachkostruktionen, Dachabdichtungen und Deponiebasisabdichtungen. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, bauphysikalisch bedingte Schäden in Ausführung und Planung zu vermeiden und diesbezügliche Schäden zu beurteilen.

Dozent und Betreuer

Dr.-Ing. J. Hinrichsen
Telefon: +49 531 22077-22
eMail: j.hinrichsen@tu-bs.de

Termine Sommersemester 2018

Vorlesungen
Donnerstags, in der Zeit von 11.30 Uhr - 13.00 Uhr
Übungen nach Absprache

Raum RR 58.4, Gebäude  R58-58b (3206): Rebenring 58 - 58 b

Aktuelle Daten und weitere Informationen sind dem StudIP zu entnehmen.